Dienstag der 23. Woche im Kirchenjahr und Gedenktag Maria Namen

Lk 6,12-19: Er verbrachte die ganze Nacht im Gebet und wählte zwölf aus, denen er auch den Namen Apostel gab.

Lukas ist der Einzige, der dieses Detail hinzufügt, und es ist nicht unbedeutend: Bevor er die Gruppe der Zwölf auswählte, verbrachte Jesus die ganze Nacht im Gebet.

Eine Gruppe, die ihm näher folgen sollte, um unterwiesen zu werden, ihm zu helfen, den Weg für seine Verkündigung zu bereiten. Die Evangelisten sind sich nicht einig über die Liste der Namen, wichtig ist nur, dass es zwölf sind, die an die Stämme Israels erinnern, als ob sie auf ein neues Israel hinweisen.

Aber das Detail des Gebets, das ganz typisch für Lukas ist, der oft von der Gebetshaltung Christi vor wichtigen Entscheidungen berichtet, ist bemerkenswert für uns. Aber wie hat Jesus nach einer ganzen Nacht des Gebets diese zwölf ausgewählt?

Schauen wir mal genau hin, was das für Leute sind: einige von ihnen kennen wir. Es fällt auf, dass es Menschen unterschiedlicher Kultur und Temperamente sind. Einige sind völlig unvorbereitet, manche eher an körperliche Arbeit gewöhnt als an das Predigen…

Jesus bringt Fischer mit Zöllnern zusammen, Atheisten mit eifrigen Gläubigen, Progressive mit Konservativen. Und sie alle zeigen sofort ihre offensichtlichen Grenzen, ihre Müdigkeit, ihre Sünde.

Entweder hat Jesus mit seinem Gebet danebengegriffen oder wir müssen unsere unrealistische Vorstellung von der Kirche revidieren…

Please follow and like us:
error
fb-share-icon