Wallfahrt von Erlangen an den Gardasee

Vom 1. bis 5. Mai 2024 ist eine Gruppe aus dem Seelsorgebereich Erlangen an den Gardasee aufgebrochen, um auf den Spuren von Daniel Comboni mehr von seinem missionarischen Tun und Wirken zu erfahren.

Unsere geistlichen Begleiter für diese Pilgerreise waren Pater Günther Hofmann, Comboni-Missionar und Pfarrvikar in Erlangen, und Frau Agnes Pech aus St. Sebald. Sie ist die Vorsitzende des dortigen Pfarrgemeinderats und eine Wortgottesdienstleiterin. Insgesamt waren wir 33 Pilger/-innen aus den drei Pfarreien Herz-Jesu, St. Bonifaz und St. Sebald und einige Freunde.

Unsere Unterkunft für diese vier Tage war das Geburtshaus des Heiligen Daniel Comboni in Limone am Gardasee. Wir sind dort von der Comboni-Gemeinschaft sehr herzlich empfangen und bewirtet worden.

Das Tagesprogramm war geprägt von weltkirchlicher Spiritualität, Gebet und Gottesdienst, aber auch touristische Angebote und Gespräche mit den Teilnehmern über ihre vielseitigen Ehrenämter in den jeweiligen Pfarreien und mit den Missionaren kamen nicht zu kurz.

Kurzum: es waren wunderbare fünf Tage. Wir haben viel über die missionarische Arbeit der Comboni-Familie in Afrika und Deutschland gelernt und viele herzliche Menschen kennengelernt. Letztlich versuchten wir jeder und jedem von uns eine persönliche Antwort zu ermöglichen, wie er oder sie im eigenen Umfeld dem christlichen Glauben Leben geben kann und mit Freude dran bleibt.

Please follow and like us:
error
fb-share-icon