Donnerstag der neunten Woche im Jahreskreis

Mk 12:28-34 – Kein anderes Gebot ist größer als diese beiden

Es gab sechshundertdreizehn Gebote zu beachten, wie sollte man sie sich merken? Die Frage des Schriftgelehrten war eine, die sie den Rabbinern während ihres Studiums der Schrift stellten. Und Jesus fragt den, der ihn fragt, einen Schriftgelehrten, also einen Inhaber der richtigen Auslegung des Gesetzes. Und er antwortet so, wie es in einer der beiden großen Denkschulen Jerusalems, der des Rabbi Hillel, in Mode war: Gottesliebe und Nächstenliebe.

Flüsse von Worten kommentierten diese Wahl, Überlegungen, Überlegungen, Unterscheidungen, Nuancen. Wie soll man Gott lieben, in welchem Ausmaß? Wie soll man seinen Nächsten lieben? Wer ist der Nächste? Jesus hört sich die gelehrte Antwort des Schriftgelehrten an und kommt zu dem Schluss: Du bist nicht weit vom Reich Gottes entfernt.

Der arme Schriftgelehrte ist verblüfft. Keine theologische Diskussion, kein Duell mit dem Florett, keine Debatte mit Zitaten von Meistern der Lehre. Er hatte sich gut vorbereitet, er war bereit, seine Kompetenz, seine Kultur zur Schau zu stellen. Und stattdessen… Jesus hat keinen Bock, er lässt sich nicht auf eine rein theoretische Diskussion ein. Der Glaube des Schriftgelehrten ist nur intellektuell, alles ist in seinem Kopf eingeschlossen, er infiziert nicht sein Herz, er drängt ihn nicht, seine Entscheidungen zu ändern. Hüten wir uns davor, es ihm gleichzutun….

Please follow and like us:
error
fb-share-icon