CLM: Überraschungen und Grüße aus dem Süden beim digitalen Abendgebet

Ein neues, offenes Format haben die Comboni-Laienmissionare und –Missionarinnen (CLM) im deutschsprachigen Raum eingeführt und ausprobiert: Die zukünftigen Treffen sollen zunächst aus einem digitalen Abendgebet bestehen. Dieses soll eher kurz gehalten werden, damit es möglich ist, dass sich Interessierte auch einmalig oder spontan einloggen und teilnehmen können. Wer anschließend länger bleiben will und noch zum offenen Austausch sowie für Absprachen noch dableiben möchte, kann dies gerne noch machen.

Das zweite Abendgebet mit dem neuen, von der CLM-Gruppe konzipierten Ablauf fand am 23. Juli statt.  Als Einstieg und Abschluss wurden Youtube-Aufnahmen von Gemeinschaften der Comboni-Familie – auf englisch, italienisch, brasilianisch, spanisch – ausgewählt, um die weltweite Verbundenheit der CLM-Bewegung zu symbolisieren. Die Liedtexte und Bilder halten die globalen Anliegen aktuell und präsent.

Gemeinsam teilten wir unsere Gedanken rund um den Bibeltext aus dem Paulus-Brief (Römer 5) zu Frieden, Gnade, Hoffnung, Liebe. Daraus stellte Brigitte Kreiter die Bedeutung von Christus und der Wichtigkeit des Gebet für die am meisten Vernachlässigten, aber auch die Privilegierten, die Entscheidungen treffen. Bei Daniel Comboni gehört die Verbundenheit zu Christus und zu allen Bevölkerungsgruppen mit dazu. Den Abschluss bildete das Gebet für Mission der Comboni-Familie.

Während unserer CLM-Zoom-Sitzung wurde zweimal globale Weltkirche live präsent: Barbara Ludewig sendete Grüße aus Brasilien, wo sie gerade zu einem Update-Besuch bei einigen Freunden ist, bei denen sie vor einigen Jahren während ihres Einsatzes mitgelebt, mitgebetet und mitgearbeitet hat. Gemeinsam teilen sie bis heute weiterhin die Herausforderungen, Leiden und Freuden im Leben. Danke für alle Spenden, die die CLM-Projekte in Brasilien in den letzten Jahren und aktuell unterstützen!

Eine weitere Überraschung folgte mit etwas technischen Verzögerungen dann aus Brixen: Der Generalobere der Comboni-Missionare, Pater Tesfaye Tadesse Gebresilasie, und Bruder Friedbert Tremmel (derzeit für Missionarische Bewusstseinsbildung in Südtirol tätig und vorher oft auch bei Treffen und Aktionen der CLM unterstützend anwesend) loggten sich unangekündigt in das Abendgebet mit ein. Anlässlich des 65-jährigen Priester-Jubiläums von Pater Alois Eder waren beide zusammen im Missionshaus. Pater Tesfaye erkundigte sich persönlich nach unseren derzeitigen Standorten und Missionen und erinnerte sich dabei auch an einige Begegnungen mit Laien in seiner Zeit in Äthiopien u.a. an Christine Hügler, die über Combonis vorbereitet und ausgereist war, um in Projekten der Missionaries of Charity („Mutter Teresa Schwestern“) mitzuarbeiten (https://comboni.de/briefe/selam-aus-aethiopien ).

Der Generalobere der Comboni-Familie grüßte uns CLM-Gemeinschaft und wünsche alles Gute. Er segnete uns und wünschte alles Gute für die zukünftige Zeit, in der die Laien in der Kirche eine zunehmend noch wichtigere Rolle in der Kirche übernehmen sollen.

Termine der nächsten digitalen Abendgebete, die für alle offen sind:
27.8.2023 ab 20:00 Uhr (vorbereitet von Barbara und den CLM)
24.09.2023 ab 20:00 Uhr (vorbereitet von Maria und den CLM)
29.10.2023 ab 20:00 Uhr (vorbereitet von Christoph und den CLM)
26.11.2023 ab 20:00 Uhr (vorbereitet von Willi und den CLM)

jeweils im Zoom-Raum 67654472400 Kenncode: IKL
https://uni-bayreuth.zoom.us/j/67654472400?pwd=eXUxd1lzdG9vbEJ4WVNJZVk4cnFJQT09

Termine der nächsten Treffen der CLM im Missionshaus Nürnberg:
Freitag, 06. Oktober, bis Sonntag, 08. Oktober (evtl. mit gemeinsamer Wanderung zur Herz-Jesu-Kapelle Velburg)
Freitag, 15. Dezember bis Sonntag, 17. Dezember (evtl. mit Live-Schalte zum Treffen der CLM auf dem afrikanischen Kontinent)

Herzliche Einladung an alle zu einem oder mehreren dieser Termine!

Christoph Koch, CLM

Please follow and like us:
error
fb-share-icon