DR Kongo: Pater Léonard Ndjadi zum Weihbischof der Erzdiözese Kisangani ernannt

Papst Franziskus hat den Comboni-Missionar und derzeitigen Provinzoberen der DR Kongo Pater Léonard Ndjadi Ndjate, zum Weihbischof der Erzdiözese Kisangani (Demokratische Republik Kongo) ernannt und ihm den Titularsitz der Häuser von Numidia übertragen.

Wir begleiten den gewählten Bischof Léonard im Gebet für den Dienst, den er in der Kirche und für die Menschen in der Erzdiözese Kisangani leisten soll. Gemeinsam mit ihm begleiten wir auch die Ordensprovinz Kongo und ihren Vize-Provinzial, die nun in Kürze einen Prozess der Unterscheidung für die Wahl eines neuen Provinzials durchführen müssen, und wir vertrauen sie alle der liebenden Fürsorge der Muttergottes von Fatima an.

Weihbischof Pater Léonard Ndjadi Ndjate wurde am 2. Januar 1976 in Yanonge in der Erzdiözese Kisangani geboren. Im Jahr 1995 trat er in die Kongregation der Comboni-Missionare vom Herzen Jesu ein. Nach seinem Noviziat studierte er Philosophie am Philosophat Edith Stein in Kisangani und anschließend Theologie am Institut Saint Eugène de Mazenod in Kinshasa. Er legte am 10. Oktober 2005 die Feierliche Profess ab und wurde am 13. August 2006 in Kisangani zum Priester geweiht.

Er bekleidete folgende Ämter und absolvierte weitere Studien: Pfarrer in Bangui und Provinzrat (2006-2013); Lizentiat in Spiritueller Theologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom (2013-2015); Novizenmeister im Internationalen Noviziat der Comboni-Missionare für das französischsprachige Afrika in Cotonou, Benin (2015-2019); seit 2020 Provinzoberer der Kongregation der Comboni-Missionare vom Herzen Jesu für die Demokratische Republik Kongo.

Please follow and like us:
error
fb-share-icon