Kenia feiert 50 Jahre Präsenz der Comboni-Missionare

Am 24. September 2023 eröffneten die in Kenia tätigen Comboni-Missionare die Reihe ihrer Feierlichkeiten zum Goldenen Jubiläum der Präsenz in dem ostafrikanischen Land. Das i-Tüpfelchen war die Diakonatsweihe von Jacob Muia Nzomo und Joshua Mutinda Musyoki. Die farbenfrohe Veranstaltung fand in der Pfarrei Holy Cross in Kacheliba, Diözese Kitale (Kenia) statt.

Der Bischof der Diözese Kitale, Henry Juma Odonya, stand der Eucharistiefeier vor. Die doppelte Feier markierte das 50-jährige Bestehen der Pfarrei Holy Cross und die Präsenz der Comboni-Missionare in Kenia. Eine riesige Menschenmenge nahm aktiv an der Messe teil. Lebhafter Gesang und Tanz begleiteten die Eucharistiefeier. Ein gemeinsamer Chor der Missionen Kacheliba und Amakuriat gestaltete den Gottesdienst mit. Anwesend waren Mitglieder der Comboni-Familie, Ordensleute, Kleriker und Laien der Diözese Kitale. Auch lokale Regierungsvertreter und Parlamentsabgeordnete waren stark vertreten. In seiner Predigt dankte Bischof Henry den Comboni-Missionaren für ihren unermüdlichen und großherzigen Dienst in der Diözese Kitale. Er bat Gott darum, die Comboni-Missionare mit neuen Berufungen zu segnen, auch in Kacheliba. Darüber hinaus forderte er die neu geweihten Diakone auf, ihren Dienst mit Glauben, Eifer und Engagement zu verrichten.

Pater Andrew Wanjohi, der Provinzobere der Comboni-Missionare in Kenia, dankte der Leitung und der christlichen Gemeinschaft von Kacheliba für die gute Organisation der Feier. Er würdigte ihre kontinuierliche Unterstützung bei der Ausbildung der Comboni-Studenten, die zu einem Missionspraktikum in die Kacheliba-Mission geschickt werden. Gleichzeitig forderte er sie auf, ihren eigenen Kindern die Möglichkeit zu geben, sich den Comboni-Missionaren anzuschließen.

Kenia feiert 50 Jahre Präsenz der Comboni-Missionare; v. li P. Tomás Herreros, P Charles Ndagij’Imana, P. Filipe Resende; September 2023

Die Anwesenheit von Pater Tomas Herreros und Pater Filipe Resende, die aus Italien bzw. Portugal angereist waren, um der Veranstaltung beizuwohnen, trug zur Freude der Feier bei. Pater Tomas hatte in der Mission Amakuariat gearbeitet, während Pater Filipe in der Mission Kacheliba tätig gewesen war. Die beiden repräsentierten die Comboni-Missionare, die alles gegeben haben, um die Mission in den beiden Orten aufzubauen. Pater Andrew nutzte die Gelegenheit, um ihnen und anderen Comboni-Missionaren, die den heutigen Comboni-Missionaren in Kenia vorausgegangen sind, für ihre Aufbauarbeit zu danken.

Am Vortag legten Joshua und Jacob im Vorfeld der Feierlichkeiten zum Goldenen Jubiläum ihre ewigen Gelübde als Comboni-Missionare ab. Pater Filipe leitete die Messe, und Pater Andrew Wanjohi, der Provinzobere, nahm im Namen von Pater Tesfaye Tadese, dem Generaloberen, die Ewigen Gelübde entgegen.

Das Jubiläumsjahr wird mit dem Comboni-Fest am 10. Oktober 2024 abgeschlossen. In der Zwischenzeit sind mehrere Veranstaltungen zur Förderung der Mission geplant, um die fünfzig Jahre der Präsenz der Comboni-Missionare in Kenia zu feiern. Die Feierlichkeiten werden in den Pfarreien stattfinden, in denen die Comboni-Missionare tätig waren und sind. Die Bischöfe und andere Mitarbeiter werden mit dabei sein.

Die Anwesenheit von Pater Abraham Sireu, einem Comboni-Missionar der Mission Amakuriat, bei der Eröffnung des Jubiläumsjahres ist ein Zeichen dafür, dass die Arbeit der Comboni-Missionare in diesem Gebiet nicht umsonst war. Der Traum des heiligen Daniel CP.

Pater Andrew Bwalya

Please follow and like us:
error
fb-share-icon