Erwartungen (32. So. i. J. – Mt 25, 1-13)

Die Klugen nahmen zu den Lampen Öl in Krügen mit.
Sie rechnen mit der Zeit, mit vielen Stunden,
mit dem Einbruch der Nacht sogar,
mehr noch:
mit der Erwartung dessen, der kommt,
und der sie mit brennenden Lampen zu finden hofft, wenn er eintrifft.

Denn die Nacht soll sich in Tag verwandeln,
wenn der Schein der Flammen sein Antlitz aufglühen lässt.

Klug sind, sagt Jesus,
die mit dem Einbruch der Nacht rechnen, die Knechte und Mägde:
mit der Nacht in der Liebe, der Nacht im Glauben, der Nacht im Leben.

Klug sind darüber hinaus, die nicht vergessen,
dass die Erwartung des Bräutigams größer als ihre eigene ist.

Gertrud Wimmer

Please follow and like us:
error
fb-share-icon