Versuchung (1. Fastensonntag, Lk 4,1-13)

Und das Leben
stellt dich auf einen hohen Berg
und zeigt dir all die Pracht und Macht dieser Welt.
Und du wirst auf die Probe gestellt –
nicht dreimal – nein täglich – stündlich wieder.

Du machst einen Stadtbummel
und findest nach langem Suchen
das Kleid, das dir gefällt.

Es hängt da in einer Boutique,
maßlos teuer und traumhaft schön.
Du denkst real,
lässt es zurück, hast bestanden -diese Probe!?

Nein,
denn im Stillen wirfst du dich vor ihm nieder.
Tagelang, wochenlang hat es Macht in dir –
wird zu einem kleinen Gott.

Ob du die Proben, auf die du gestellt wirst, bestehst,
liegt nicht im äußeren Verzicht
liegt nicht daran, was äußere Umstände dir abverlangen.

Ob du die Probe bestehst,
liegt daran,
ob du innerlich loslassen kannst
liegt daran,
welchen Stellenwert äußere Pracht oder Macht für dich hat
liegt letztlich daran,
dass du dich immer wieder neu aufmachen musst,
nach den Werten deiner selbst und dieser Welt zu suchen.

Beatrix Senft





Please follow and like us:
error
fb-share-icon

Schreibe einen Kommentar